Mo, 20.8., 17h, Wien: Nach Massaker: Protestkundgebung vor südaf rikanischer Botschaft

Originaltextweiterleitung!

— On Sat, 8/18/12, RKOB wrote:

Nach dem Massaker: Protestkundgebung vor südafrikanischer Botschaft am Montag, 20.8. 17 Uhr

Weltweite Proteste gegen die Erschießung von 34 schwarzen Bergarbeiter durch die südafrikanische Polizei

Aussendung der Revolutionär-Kommunistischen Organisation zur Befreiung (RKOB), 18.8.2012

34 schwarze Bergarbeiter fielen dem menschenverachtenden Vorgehen der südafrikanischen Polizei zum Opfer. Hintergrund ist der Streik der Bergarbeiter in den Platinminen in Marikana für einen menschenwürdigen Mindestlohn von R12500, um sich und ihre Familien ernähren zu können. Trotz gefährlichster Arbeitsbedingungen in den Minen, leben die Bergarbeiterfamilien wie in den Zeiten des rassistischen Apartheid-Regimes in ärmlichen Baracken. Gleichzeitig streift der Mineneigentümer – der multinationale Konzern Lonmin – riesige Profite ein. Alleine in den letzten 10 Jahren hat sich der Preis für Platin verdreifacht.

Die Revolutionär-Kommunistischen Organisation zur Befreiung (österreichische Sektion der Revolutionary Communist International Tendency) arbeitet mit GewerkschafterInnen und SozialistInnen in Südafrika zusammen, um internationale Solidarität für die streikenden Bergarbeiter aufzubauen.

Johannes Wiener (Sprecher der RKOB) verurteilt das Vorgehen der südafrikanischen Polizei:

Wie in den Tagen des rassistischen Apartheid-Regimes werden streikende schwarze Arbeiter wie streunende Hunde hingerichtet. Was war ihr Verbrechen? Ihr einziges Verbrechen besteht darin, daß sie ein menschenwürdiges Leben führen wollen! Deswegen protestieren wir vor der Botschaft Südafrikas.

Michael Pröbsting (Internationaler Sekretär der Revolutionary Communist International Tendency) betont:

Gerade jetzt ist internationale Solidarität wichtiger denn je. Große Konzerne wie Lonmin bereichern sich auf Kosten ihrer Arbeiter und lassen sie erschießen, wenn sie sich wehren.

Auf der Kundgebung werden auch Stellungnahmen GewerkschafterInnen und sozialistischer Organisationen in Südafrika verlesen.

Termin für die Kundgebung:

Montag, 20. August, 17 Uhr

Ort: Sandgasse 33 (vor der Botschaft Südafrikas), 1190 Wien (zu erreichen von der U-Bahnstation Heiligenstadt weg mit der Autobuslinie 38A (Fahrtzeit ca 8min). Die Botschaft ist direkt bei der Station Bretschneidergasse Sandgasse)

Kontakt:

Johannes Wiener (Sprecher der Revolutionär-Kommunistischen Organisation zur Befreiung)

Tel.: 0650 406 83 14

www.rkob.net

Michael Pröbsting (Internationaler Sekretär der Revolutionary Communist International Tendency)

Tel.: 0650 406 83 14

rcit@thecommunists.net

www.thecommunists.net

Advertisements

Ein Gedanke zu „Mo, 20.8., 17h, Wien: Nach Massaker: Protestkundgebung vor südaf rikanischer Botschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s