Audio-Interview mit C.Baumgarten über dessen Buch “Gottes Werk und unser Beitrag”

Am Stand des Volksbegehrens gegen Kirchenprivilegien am Wiener Volksstimmefest traf Bernhard Redl Christoph Baumgarten, um mit ihm über das von ihm mit herausgegebene Buch „Gottes Werk und unser Beitrag“ zu sprechen. Denn daß die öffentliche Hand in Österreich insgesamt etwa 3,8 Milliarden Euro pro Jahr an die Kirchen bezahlt, ist ein Faktum, daß trotz angespannter Budgetlage niemanden in den höheren Politiketagen zu interessieren scheint.

Interview unter: http://cba.fro.at/63285 (17 : o4 min.)

Verschriftliche Fassung in akin 18/2012.

*

Das Buch (Waschzettel des Verlags):

Carsten Frerk
Christoph Baumgarten
Gottes Werk und unser Beitrag
Kirchenfinanzierung in Österreich

„Gottes Werk und unser Beitrag“ ist das erste Kompendium, das sich der Kirchenfinanzierung in Österreich systematisch widmet. Die beiden Autoren, ausgewiesene Spezialisten zum Thema, haben Informationen zusammengetragen und gebündelt. Zeitgleich zum Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien in Österreich legen sie nun das Standardwerk mit vielen neuen Details und Zusammenhängen vor – für alle kritischen Leserinnen und Leser in Sachen Kirche und Staat.

Wie groß ist der Privatbesitz der Bischöfe? Ist die Kirche arm? Davon kann keine Rede sein, wie die Autoren umfassend klären. Sie hinterfragen und widerlegen aber auch einige Mythen, wie „zehn Prozent der Wiener Immobilien gehören der Kirche“. Netzwerke zwischen Kirche, Politik und Wirtschaft werden aufgedeckt.
Die Ergebnisse bergen überraschende Details: Wer noch nicht wusste, dass das Bundeskanzleramt ein Patronat des kaiserlichen Hauses Österreich weiter bedient, dem wird auch nicht bekannt sein, dass die Auslandsschule der Republik Österreich in Istanbul in der Hand von missionierenden Ordens- gemeinschaften ist und dass es sich bei der gelebten Nächstenliebe um eine Caritas-Legende handelt.
Es ist ein Werk entstanden, das es bisher in Österreich nicht gegeben hat, ein wahrer Paukenschlag an Information und Erkenntnis. (Quelle: http://www.czernin-verlag.com/buch/gottes-werk-und-unser-beitrag)

*************************************************
‘akin – aktuelle informationen’
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
akin.redaktion@gmx.at
Bankverbindung lautend auf: föj/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976-00, Zweck: akin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s