Nächster Artikel

senolakkilic

Das deutsche Innenministerium scheint in der sogenannten „Integrationspolitik“ so verzweifelt zu sein, dass es zu weiteren Mitteln der Diskriminierung diesmal eine anerkannte Religionsgemeinschaft angreift und Islamophobie betreibt. Ein derart wichtiges Instrument, wie ein „Vermisstenplakat“ von seiten jener Behörde zu missbrauchen, die damit sonst ernsthaft arbeitet, ist das besonders perfide daran.

Dazu kommt, die Terrorgefahr in ein Kleidungsstück zu komprimieren, ist ein Versuch alle Muslime in Deutschland als potenzielle TerroristInnen darzustellen. Ein Generalverdacht, der erstens mal falsch ist, und zweitens absolut unsere Ablehnung verdient, wir hoffen diese Idee findet in Österreich keine NachahmerInnen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s