Termine ab Donnerstag, den 16.Mai 2013

Telefonnummern ohne Vorwahl sind Wiener Festnetz-Nummern. /

Derzeitiges

Jüdisches Museum, Ausstellung bis 8.9.2013: Alle meschugge? Jüdischer Witz und Humor. 1010 Dorotheerg.11, geöffnet So – Fr 10-18h, jeden Sonntag wird um 14h ein Film gezeigt. Infos http://www.jmw.at

Salzburg, Museum, bis 2.6. Ausstellung: Robert Jungk: Weltbürger und Salzburg. Geöffnet Di – So 9- 17h, Mozartplatz 1

Gesellschaft- u.Wirtschaftsmuseum, Ausstellung: Gutes Leben und Soziale Gerechtigkeit – Ilse Arlt – Pionierin der österr. Fürsorge-, Armuts- und Wohlergehensforschung. Bis 28.Juni 2013, geöffnet Mo – Do 9-18h, Fr 9-14h. Feiertage und zu Wr.Schulferien geschlossen. 1050 Vogelsangg.36

Schrems, Waldviertler Schuhwerkstatt, 17.5.-20.5.: Internat.Open Space: Geld oder Leben – Symposium für lebensfreudige Finanzwirtschaft. Infos und Anm: http://www.w4tler.at/geaneu/symposium-geld-oder-leben-anmeldung

Frankfurt/Main, Blockupy ab 31.5 – 1.6.13: Widerstand im Herzen des europäischen Krisenregimes. Infos: wien.blockupy-frankfurt.org

Donnerstag, 16.5.

Jüdisches Museum, 18,30, Lesung: Die Frau von Pollak, oder wie mein Vater jüdische Witze erzählte. 1010 Dorotheerg.11

AK Fachtagung, 9,30 – 15,15: Die Qualität der Arbeit auf dem Prüfstand. Der Einfluss der Arbeitsmarktlage auf die Arbeitsqualität. 1040 Theresianumg.16-18

Amerlinghaus, 19,30, Gegenstandpunkt-Disk: Falsche & richtige Lehren aus Finanz- und Staatsschuldenkrise. 1070 Stiftg.8

Freiraum, 18,30, Jour fixe: Zukunft statt Autobahn. 1090 Wasag.28

ega, 18h, Frauen im Zentrum: Familienpolitik und Existenzsicherung von Frauen. 1060 Windmühlg.26

ORF, Großer Sendesaal, 18,30, Bischof Erwin Kräutler spricht mit Johannes Kaup über seinen Kampf für Gerechtigkeit und Menschenwürde, seine Motive, seinen Lebensweg und die aktuelle Situation seines Einsatzes gegen das Staudamm-Projekt Belo Monte: Im Kampf für Amazonien. 1040 Argentinierstr.30a, Eintritt 14, euro

Freitag, 17.5.

1010 Wien, Morzinplatz, 17-20h, RainbowFlasch am Platz der Nazifolter: Gegen Homophobie – für eine tolerantere Gesellschaft. Luftballons werden um 19h gemeinsam entlassen

Bezirksmuseum Liesing, 18,30, Gedenkveranstaltung anl. der Bücherverbrennungen durch die Nazis im Mai 1933. Wr.Lesetheater in Koop. mit dem Bund Sozialdemokratischer FreiheitskämpferInnen. Canaveseg.24

Graz, KPÖ, 19h, Lesung: Young Austria – ÖsterreicherInnen im britischen Exil 1938 – 1947. Lagerg.98a, Sitzplatz-Reservierung: samuel.stuhlpfarrer@kpoe-steiermark.at, Tel.: 0316/712 959

Dienstag, 21.5.

Jüdisches Museum, 18,30, Lesung: Ich darf das, ich bin Jude – die Endlesung. 1010 Dorotheerg.11

Rep.Club, 19h, Disk: Pflegearbeit – konservierte Geringschätzung. 1010 Rockhg.1

Depot, 19h, Vortrag und Disk: Die Linke und das iranische Regime. 1070 Breite Gasse 3

Aktionsradius, 19,30, Bücher und 1 Kunstprojekt: 100 Jahre Robert Jungk 3. 1200 Gaußplatz 11

Cafe Safran, 19h, SLP-Veranst: ArbeiterInnenparteien entstehen aus kämpfenden Bewegungen – was können wir aus Südafrika lernen? 1040 Gusshausstr.20

Mittwoch, 22.5.

7stern, 19h, Buchpräs: Schwarzbuch Raiffeisen. Zur Sonderstellung der Großarier in Österreich. Disk. mit den Autoren Lutz Holzinger und Clemens Staudinger. 1070 Siebensterng.31

La Piazza, 19h, SLP-Disk: Veranstaltung mit Augenzeugenbericht: Ägypten zwischen zwei Revolutionen? 1200 Gaußplatz 7

IWK, 18,30, Feministische Theorie und Gender Studies, Michael Meuser/Dortmund: Die Entdeckung der „neuen Väter“ Ambivalenzen aktiver Vaterschaft. 1090 Bergg.17

Donnerstag, 23.5.

Jüdisches Museum, 18,30, Lesung Qualtinger: Die Rot – Weiß – Rote Rasse. 1010 Dorotheerg.11

Depot, 19h, Jouf fixe Bildungstheorie: Kompetenz: eine Zwischenbilanz. 1070 Breite Gasse 3

Amerlinghaus, 20h, Ceija Stojka: ein romaleben. Film,Musik & Lesungen. 1070 Stiftg.8

ORF, RadioCafe, 19h, Radiokolleg zum Mitreden: Warum Radfahren? Spießrutenlauf und Lebensstil. 1040 Argentinierstr.30a, Eintritt frei

Freitag, 24.5.

Rep.Club, 19h, Jura Soyfer Lieder Performance: Voll Hunger und voll Brot ist diese Erde. 1010 Rockhg.1

Montag, 27.5.

Gartenhotel Altmannsdorf, 9 Uhr, Gemeindekonferenz: Gute kommunale Grundversorgung braucht solide Gemeindefinanzen. U.a. geht es um die Einnahmenseite von Gemeinden. 1120 Hofingerg.26-28, Anm: internationales.eu@gdg-kmsfb.at, Tel.31316/83690

Kreisky Forum, 19h, Vortrag „The Arabs and the Holocaust: the arab-israeli war of narrative“ 1190 Armbrusterg.15

Dienstag, 28.5.

Evang.Kirche, 19h, Gedenkveranstaltung: Als die Bücher brannten. 1150 Schweglerstr.39

Rep.Club, 19h, Buchpräs. mit Gerhard Botz und Peter Weinberger: Wohlgeordnete Einsamkeit. Das Phänomen, mit den eigenen Kindern nicht über die folgenschwere Jahre des Nationalsozialismus zu reden. 1010 Rockhg.1

Aktionsradius, 18-22h, 100 Jahre Robert Jungk: Zukunftswerkstatt Augarten. 1200 Gaußplatz 11, Anm: office@aktionsradius.at

Donnerstag, 30.5.

Zwentendorf, bis 2.6. Global 2000 Tomorrow-Festival „Change“ – am Gelände des nie in Betrieb genommenen AKW

Montag, 3.6.

The Hub, 17h: Das Grüne Pensionsmodell – Lebensqualität für alle? 1070 Lindeng.56/18-19

ORF Radio-Kulturhaus, 19h, Tacheles: Jeder redet von Werten. Aber welche meint man? Eintritt 13, euro. 1040 Argentinierstr.30a

Weinhaus Sittl, 19h, 1.Wr.Lesetheater: Werner Schwab – Übergewicht, Unwichtig: Unform. 1160 Lerchenfelder Gürtel 51

Dienstag, 4.6.

19h, Gegenstandpunkt-Disk.: Der Kern des Atomkonflikts auf der koreanischen Halbinsel:

Über die Unverträglichkeit der nordkoreanischen Staatsraison mit amerikanischen Weltmachtsansprüchen, Uni Wien, NIG, HS 3

Gesellschafts-u.Wirtschaftsmuseum, 17h, Wolfgang Maderthaner: Das österr.Staatsarchiv

ebenda, 19h, Norbert Leser zum 80. Geburtstag. 1050 Vogelsangg.36

Mittwoch, 5.6.

Hietzing, 10h, Benennung einer Parkanlage nach Anna Freud – 75 Jahre nach ihrer Vertreibung aus Österreich. 1130 Grenzgasse/Dr.-Schober-Straße

Donnerstag, 6.6.

Jüdisches Museum, 18,30, ein musikalischer Abend mit dem Ensemble Scholem Alejchem: Jiddischer Humor. 1010 Dorotheerg.11, Eintritt frei

Freitag, 7.6.

Amerlinghaus, 19h, Vortrag in englischer Sprache, Philip Bennett/USA: Wilhelm Reichs Modell der „Arbeitsdemokratie“. 1070 Stiftg.8

Samstag, 8.6.

Amerlinghaus, 11 – 19h: Tag der feministischen Ökonomie. Workshop zwischen Theorie, Praxis und Widerstand. Anm. unter cafe@prekaer.at

ebenda, 21h, Filmvorführung zu Arbeitskämpfen im Reproduktionsbereich: Feminist Movie Nigth: Labournet.tv stellt sich vor

Altes AKH, Südwind-Straßenfest. 1090 Alserstraße/Spitalgasse

Sonntag, 9.6.

Amerlinghaus, 17h, Disk: Armenische Jugendliche und Rassismus in der Türkei.

Montag, 10.6.

Amerlinghaus, 20h, Wilde Worte: Richard Weihs und Erika Kronabitter: Die Entlassung aus dem Paradies. 1070 Stiftg.8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s