Termine ab 23.Mai

Telefonnummern ohne Vorwahl sind Wiener Festnetz-Nummern.

Donnerstag, 23.5.

Grüner Klub im Rathaus, 18h, Ecksalon: Beppe Grillo – Faschistoider Populist und Demokratie-Zertrümmerer oder charismatischer Anführer einer demokratischen Eurneuerungs-Bewegung? Mit David Ellensohn und Maria Vassilakou. Eingang 1010 Lichtenfelsgasse, Anm: miriam.grafl@gruene.at

Jüdisches Museum, 18,30, Lesung Qualtinger: Die Rot – Weiß – Rote Rasse. 1010 Dorotheerg.11

Depot, 19h, Jouf fixe Bildungstheorie: Kompetenz: eine Zwischenbilanz. 1070 Breite Gasse 3

Amerlinghaus, 20h, Ceija Stojka: ein romaleben. Film,Musik & Lesungen. 1070 Stiftg.8

ebenda, 19h, Disk & Film: Kampf um Leben in Würde. Augenzeugenbericht von Amnesty-Researcher

ORF, RadioCafe, 19h, Radiokolleg zum Mitreden: Warum Radfahren? Spießrutenlauf und Lebensstil. 1040 Argentinierstr.30a, Eintritt frei

Freitag, 24.5.

Refugee Protest Camp, 19h, Filmscreening: Tere bin laden. 1090 Müllnerg.6

Rep.Club, 19h, Jura Soyfer Lieder Performance: Voll Hunger und voll Brot ist diese Erde. 1010 Rockhg.1

Donaucitykirche, 19h, Podiumsdisk: Dialog verschiedener Religionen – reale Möglichkeit oder Illusion? 1220 Donaucitystr.2

Hainburg, Museum Wienertor, 19h, Buchpräs. „Der Urkommunismus – auf den Spuren der egalitären Gesellschaft“

Montag, 27.5.

C3, 19h, Podiumsdisk. mit Martina Wurzer und Marco Schreuder: Wer besetzt den digitalen Raum? Aufschrei, Netzfeminismus und neue Netzwerke. 1090 Senseng.3

Weberknecht, 19h, Veranst.von arbeiter.innen.kampf (ARKA): Vortrag zu Streiks in der 2. Republik und Vorstellung eines neuen Buches dazu. 1160 Lerchenfeldergürtel 47 / U 6 Josefstädterstraße

Hauptbücherei, 17h, Fragen des Alltags: Erdöl der Zukunft: Biomasse. 1070 Urban Loritz Platz 2a

Österr.Nationalbank, 10,30-12,30, Symposium: Wege zum leistbaren Wohnen. 1090 Otto Wagner Platz 3, Anm: office@wiwipol.at, Tel.319 44 47

Gartenhotel Altmannsdorf, 9 Uhr, Gemeindekonferenz: Gute kommunale Grundversorgung braucht solide Gemeindefinanzen. U.a. geht es um die Einnahmenseite von Gemeinden. 1120 Hofingerg.26-28, Anm: internationales.eu@gdg-kmsfb.at, Tel.31316/83690

Kreisky Forum, 19h, Vortrag „The Arabs and the Holocaust: the arab-israeli war of narrative“ 1190 Armbrusterg.15

WUK, Raum PPH & AKN, Seminar von 9 – 17h: Laut werden – sichtbar bleiben. Ein Experiment im öffentlichen Raum zum Mitwirken und Miterleben

Dienstag, 28.5.

Fahrradtour: Orte der Krise Orte des Widerstands, 11 Uhr, U4 Station Rossauer Lände, Ausgang Seegasse – „Im Rahmen einer Fahrradtour wollen wir durch kreative Aktionen verschiedene Aspekte der Krise, insbesondere das Verhalten von Krisenakteuren thematisieren“.

Evang.Kirche, 19h, Gedenkveranstaltung: Als die Bücher brannten. 1150 Schweglerstr.39

Rep.Club, 19h, Buchpräs. mit Gerhard Botz und Peter Weinberger: Wohlgeordnete Einsamkeit. Das Phänomen, mit den eigenen Kindern nicht über die folgenschwere Jahre des Nationalsozialismus zu reden. 1010 Rockhg.1

Aktionsradius, 18-22h, 100 Jahre Robert Jungk: Zukunftswerkstatt Augarten. 1200 Gaußplatz 11, Anm: office@aktionsradius.at

Hauptbücherei, 17,30, Gespräch und Film: Romathan – ein Platz für Menschen. 1070 Urban Loritz Platz 2a

C3, 18,30, Schulsprachenpolitik und Förderung von Mehrsprachigkeit an österr.Schulen. 1090 Senseng.3

Diplomatische Akademie Wien, 18h, Stephane Hessel: Von der Empörung zum Engagement. Mit Christiane Hessel, Michel Cullin, Daniel Cohn-Bendit (angefragt), Peter Jankowitsch, Guilhelm Zumbaum-Tomasi. 1040 Favoritenstr.15a, Anm: http://www.da-vienna.ac.at/events, Fax 504 22 65

IWK, 20h, Thanos Lipowatz/Berlin/Athen: Die trügerische Verführung und die unheimliche Enthüllung des Bösen. In der Folge wird mit Blick auf die Suche nach dem Absoluten in der Machtpolitik eine psychoanalytische Theorie des Bösen in der Politik entworfen. 1090 Bergg.17

Donnerstag, 30.5.

Zwentendorf, bis 2.6. Global 2000 Tomorrow-Festival „Change“ – am Gelände des nie in Betrieb genommenen AKW

Freitag, 31.5.

Frankfurt/Main, Blockupy 31.5-1.6.13: Widerstand im Herzen des europäischen Krisenregimes. Infos: wien.blockupy-frankfurt.org

Montag, 3.6.

The Hub, 17h: Das Grüne Pensionsmodell – Lebensqualität für alle? 1070 Lindeng.56/18-19

ORF Radio-Kulturhaus, 19h, Tacheles: Jeder redet von Werten. Aber welche meint man? Eintritt 13, euro. 1040 Argentinierstr.30a

Weinhaus Sittl, 19h, 1.Wr.Lesetheater: Werner Schwab – Übergewicht, Unwichtig: Unform. 1160 Lerchenfelder Gürtel 51

Dienstag, 4.6.

Feierliche Eröffnung von vier neuen Stationen der Erinnerung in der Inneren Stadt, Treffpunkt 16 Uhr 1010 Zelinkag.10. Anschl. werden zwei neue Stationen in der Judengasse 5 und Rabensteig 2 besucht

AK Bildungszentrum, 19h, Disk: (Um)Steuern! Steuerbetrug, Geldwäsche und Korruption. 1040 Theresianumg.16-18

NIG, HS 3, 19h, Gegenstandpunkt-Disk.: Der Kern des Atomkonflikts auf der koreanischen Halbinsel: Über die Unverträglichkeit der nordkoreanischen Staatsraison mit amerikanischen Weltmachtsansprüchen. 1010 Universitätsstr.7

Gesellschafts-u.Wirtschaftsmuseum, 17h, Wolfgang Maderthaner: Das österr.Staatsarchiv

ebenda, 19h, Norbert Leser zum 80. Geburtstag. 1050 Vogelsangg.36

Stadtflanerie mit Reinhard Seiß: Vier Jahrzehnte Stadterneuerung in Wieden, Margareten und Meidling. Dauer 16h bis 19,30, Eintritt frei, Anm: Tel.332 26 94 oder office@aktionsradius.at

Mittwoch, 5.6.

Hietzing, 10h, Benennung einer Parkanlage nach Anna Freud – 75 Jahre nach ihrer Vertreibung aus Österreich. 1130 Grenzgasse/Dr.-Schober-Straße

Donnerstag, 6.6.

Jüdisches Museum, 18,30, ein musikalischer Abend mit dem Ensemble Scholem Alejchem: Jiddischer Humor. 1010 Dorotheerg.11, Eintritt frei

Freitag, 7.6.

Amerlinghaus, 19h, Vortrag in englischer Sprache, Philip Bennett/USA: Wilhelm Reichs Modell der „Arbeitsdemokratie“. 1070 Stiftg.8

IWK, 15-19h, Arbeitstagung: Karl Kraus, die Tschechische und die Wiener Moderne. 1090 Bergg.17

Samstag, 8.6.

Amerlinghaus, 11 – 19h: Tag der feministischen Ökonomie. Workshop zwischen Theorie, Praxis und Widerstand. Anm. unter cafe@prekaer.at

ebenda, 21h, Filmvorführung zu Arbeitskämpfen im Reproduktionsbereich: Feminist Movie Nigth: Labournet.tv stellt sich vor

Altes AKH, Südwind-Straßenfest. 1090 Alserstraße/Spitalgasse

Sonntag, 9.6.

Amerlinghaus, 17h, Disk: Armenische Jugendliche und Rassismus in der Türkei.

Montag, 10.6.

Amerlinghaus, 20h, Wilde Worte: Richard Weihs und Erika Kronabitter: Die Entlassung aus dem Paradies. 1070 Stiftg.8

FORBA, 17h, Begegnung mit dem Fremden: Vom Rand ins Zentrum und wieder retour – über Lampedusa zur Erwerbsarbeit. 1020 Aspernbrückeng.4/5

Dienstag, 11.6.

Stadtflanerie mit Wolfgang Freitag, 16-19,30, Eintritt frei: MACONDO – Schattenort in Simmering. Anmeldung: Tel.332 26 94, oder office@aktionsradius.at

Gesellschafts-u.Wirtschaftsmuseum, 19h, Podiumsdisk: Fürsorge im Hier und Jetzt. 1050 Vogelsangg.36

Mittwoch, 12.6.

AK Bildungszentrum, 12,30 – 17h: Gekauft und schon kaputt, Leben in einer Wegwerfgesellschaft. 1040 Theresianumg.16-18

IWK, 18,30, Silvia Stoller: Was ist philosophische Männlichkeitsforschung? 1090 Bergg.17

Donnerstag, 13.6.

WUK, bis Freitag findet die 1. Wiener Armutskonferenz statt: Armut.findet.Stadt. 1090 Währinger Straße 59

Salzburg, St.Virgil, Tagung bis 14.6.: Bündnis für Beteiligung – Vitalisierung der Demokratie und der Zivilgesellschaft. Infos http://www.virgil.at

Freitag, 14.6.

IWK, 16-19h, Arbeitstagung: Treffpunkt der Moderne in Wien: Theodor W.Adorno, Hanns Eisler, Karl Kraus. 1090 Bergg.17

Montag, 17.6.

Österr.Orientges., 18,30, Vortrag: Die Anfänge der Osmanen in Europa: Eroberung oder Integration? 1010 Dominikanerbastei 6/6, Eintritt 4,

Dienstag, 18.6.

Amerlinghaus, 20h, kollektivtheater präsentiert: 1-2-3 – Du bist frei – ein Erfolgsrezept gegen die Arbeitslosigkeit ist entdeckt, die neue Selbständigkeit. 1070 Stiftg.8

Mittwoch, 19.6.

IWK, 18,30, Sylka Scholz/Dresden: Postsozialistische Männlichkeiten. Theoretische Herausforderungen und empirische Befunde. 1090 Bergg.17

Donnerstag, 20.6.

IWK, 18,30, Eike Bohlken/Hannover: Was wir vom Anderen wissen sollten. Interkulturelle Ethik als Teildisziplin der Angewandten Ethik. 1090 Bergg.17

Österr.Orientges., 18,30, Legendenbildung und Quellenlage: Das „Rote Kurdistan“ in Sowjet-Aserbaidschan. 1010 Dominikanerbastei 6/6, Eintritt 4, euro

*

Derzeitiges

Jüdisches Museum, Ausstellung bis 8.9.2013: Alle meschugge? Jüdischer Witz und Humor. 1010 Dorotheerg.11, geöffnet So – Fr 10-18h, jeden Sonntag wird um 14h ein Film gezeigt. Infos http://www.jmw.at

Filmmuseum, 12. bis 22.Juni 2013, Filmreihe: Verbrannte Bücher. 1010 Albertina, Infos Tel.533 70 54/19 und http://www.filmmuseum.at

Salzburg, Museum, bis 2.6. Ausstellung: Robert Jungk: Weltbürger und Salzburg. Geöffnet Di – So 9- 17h, Mozartplatz 1

Gesellschaft- u.Wirtschaftsmuseum, Ausstellung: Gutes Leben und Soziale Gerechtigkeit – Ilse Arlt – Pionierin der österr. Fürsorge-, Armuts- und Wohlergehensforschung. Bis 28.Juni 2013, geöffnet Mo – Do 9-18h, Fr 9-14h. Feiertage und zu Wr.Schulferien geschlossen. 1050 Vogelsangg.36

Grüne OÖ: Bildungsreise mit der Bahn nach Litauen, 6. bis 14.Juli 2013, Kosten 1.000, (EZ-Zuschlag 220, ), Programm und Anmeldung siehe http://www.ooe.gbw.at

Festival des politischen Liedes vom 14.-16.Juni 2013. Ort: Europacamp Weißenbach am Attersee/OÖ.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s