Zürich grüßt Istanbul

Am 9. Juni 2013 trafen sich auf dem Helvetiaplatz in Zürich etwa 200 Personen, um gegen die neue Asylgesetzgebung, welche am selben Tag mit großer Mehrheit angenommen wurde, zu demonstrieren. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot vor Ort und macht gleich zu Beginn klar, dass nur eine Platzkundgebung geduldet werde. Nach mehreren Reden wurde ein Transparent ausgerollt und die Demonstration versuchte sich zu formieren. Dies wurde von der Polizei von allen Seiten unterbunden. Der Wasserwerfer wurde genauso wie Gummischrot und Pfefferspray eingesetzt, ohne dass von der Demonstration Gewalt ausging. Die Stimmung war auf beiden Seiten gereizt. Die Demonstration rückte dann auf den Helvetiaplatz zurück. Das Soundmobil mit diversen Fahnen wurde von der Polizei konfisziert. Mindestens zwei Personen wurden festgenommen. Insgesamt gab es mehrere Einsätze von Wasserwerfer, Gummischrot und Pfefferspray.
(Bild und Text: Janssen http://500px.com/photo/37140336 (CC))

Statement auf Indymedia:
http://ch.indymedia.org/de/2013/06/89859.shtml

Nebenbemerkung: Seit April 2013 ist erstmals ein Politiker der Alternativen Liste Polizeivorstand (d.h. Stadtrat für Inneres) in Zürich.

Ein Gedanke zu „Zürich grüßt Istanbul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s