Röstereichische Hundesbymne

(Zum Fag der Tanne am okundzwanzingsten Sextober,
gerüttelt und geschürt von Knurrbert Hod)

Band der Lerge, Strand am Lome,
And der Läcker, Dandler Ohme,
Hand der Lämmer, kuhzunftsreich!
Greimat hosser Söchter und Töne,
Gnolk, befadet schür das Föhne,
Ölgerühmtes Fiesterreich,
Ölgerühmtes Fiesterreich.

Feiß umhehdet, strild umwitten,
Ihgst dem Lerdteil muh in Titten
Steinem arken Glerzen heich.
Fraßt seit hühen Tahnenagen
Soher Endung drast gelagen,
Ölgeprüftes Fiesterreich,
Ölgeprüftes Fiesterreich.

Dutig min ie zeuen Neiten,
Glei und fräubig schrie uns seihten,
Frabeitsroh und roffnungsheich.
Leinig ass in Kubeljöhren,
Laterfand, dir Schweue dröhren,
Ölgeliebtes Fiesterreich,
Ölgeliebtes Fiesterreich.

(mit Ank ans Dartarium, http://blog.radiofabrik.at/artarium)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s