Geschichten, die das Internet schrieb

Von sich verfliegenden Vollpfosten, abdriftenden Anonymanten und badender Lega Nord – aktueller Rundblick durch das Netz

*

Können Vollpfosten fliegen?

FPÖ-Nationalratsabgeordnete Susanne Winter verbreitet antisemitische Verschwörungstheorie aus dubioser Quelle über vermisstes Flugzeug MH370! Eine Recherche von „Blutgruppe HC Negativ“.

Halbpfosten oder doch Vollpfosten? Nein, wir wollen niemandem zu nahe treten. “Halbpfosten oder doch Vollpfosten” nennt sich ein Blog, der vorgibt “die nackte Wahrheit UNZENSIERT” zu veröffentlichen. Vorsichtig, wenn es um “unzensierte Wahrheiten” geht, schmökerten wir etwas in diesen Blog hinein und fanden unter anderem die “Analyse eines GUT-Menschen Hirns” oder den sicherlich gutgemeinten Rat, Frau Merkel möge sich doch Adolf Hitlers “Neujahrsansprache 1942” anhören, weil, “der Typ schon damals die Macht der Finanzhaie” erkannt habe. Hört, hört!

Der eigentliche Grund für unsere Visite war jedoch der Beitrag über Flug MH 370, mit Foto von Jacob Rothschild. In dem Beitrag wird die Behauptung aufgestellt, Jacob Rothschild hätte etwas mit dem Verschwinden der Boeing 777 der Malaysian Airways zu tun. Vier Passagiere des Flug MH 370 seien angeblich Mitarbeiter der US-Firma “Freescale Semiconductor” und Rechteinhaber eines bestimmten Patents gewesen. Nach dem Ableben dieser vier Passagiere sei — so die Behauptung — eine Firma Jacob Rothschilds alleiniger Nutznießer eben jenes Patents.

Und das ist mehrfach falsch. Jacob Rothschild ist an der Blackstone Group beteiligt, die wiederum nur einer von mehreren Shareholdern der Freescale Semiconductor Inc. ist. Darüber hinaus waren die vier Patentrechteinhaber gar nicht an Bord des Fluges MH 370. Also, vorsichtig formuliert: Unsinn mit antisemitischem Unterton. Doch woher stammt diese “Verschwörungstheorie”, die angeblichen Verstrickung Jacob Rothschilds in das Verschwinden des Flugs MH 370?

Es kostete ca. 15 Minuten Recherche, um die Quelle dieser Behauptung aufzuspüren. Erstmalig taucht diese abstruse Theorie in einem Forum auf, das — und jetzt bitte nicht lachen! — als ein Forum für Verschwörungstheorien bekannt ist und dies auch in der
Metabeschreibung festhält: “Godlike Productions is a Conspiracy Forum. Discussion topics include UFOs, Conspiracy, Lunatic Fringe, Politics, Current Events, Secret Societies, Conspiracy Theories and much more.” Der Urheber dieser Verschwörungstheorie ist ein “Anonymous Coward”, also ein Benutzer dieses Forums, der lieber unerkannt bleiben möchte. Verständlich, wer eine Tripple Seven (Boeing 777) verschwinden lassen kann, der wird auch vor einem Forenposter nicht halt machen.

Doch nicht genug: Gefunden und verbreitet wurde diese Falschbehauptung von einer Australierin, auf deren Facebookprofil sich ebenfalls “nackte, unzensierte Wahrheiten” befinden. Um ein paar Beispiele zu nennen: Informationen über die “New World Order”, “Illuminaten” oder “Chemtrails”. Und bereits im Diskussionsthread zu ihrem Posting wurde diese falsche Behauptung widerlegt. Was jedoch 2066 Personen nicht davon abhielt, den Unsinn weiter zu verbreiten.

Und wie man sieht, lässt sich auch nicht die
FPÖ-Nationalratsabgeordnete, Susanne Winter, von der
Widersprüchlichkeit der Informationen abhalten. Frühaufsteherin, die sie offenkundig ist, postet Susanne Winter am 6. April um 06:02 morgens eben jenes auf “Halbpfosten oder doch Vollpfosten” gefundene Foto Jacob Rothschilds — mit deutscher Übersetzung des englischen Textes — mit den begleitenden Worten: “Na dannnnnn… können wir ALLE ja wieder beruhigt sein, denn wer handelt schon verantwortungsvoller als dieser Erbe, hm?”

Abgesehen vom Bild, mutet dieser schnippisch-ironische Unterton doch sehr seltsam an. Was weiß Frau Winter über Herrn Rothschilds Verantwortungsbewusstsein, was wir nicht wissen? Doch zurück zum Inhalt, der ganz einfach unwahr ist. Darauf wird Frau Winter auch von mehreren Kommentatoren hingewiesen, allerdings ohne Erfolg. Denn, so Frau Winter: “Nebst überaus ernsten Themen, die ich auch bringe, erlaube ich mir auch Unterhaltsames wie Interessantes darzulegen. Die Meldung zum Flug MH370 reihe ich bei Interessant ein und harre selbst der Wahrheiten, welche eines Tages herauskommen werden…”

Das Sahnehäubchen verleiht diesem Thread zweifellos Clemens Magnus Gudenus, stellvertretender FPÖ-Bezirksrat in Wieden, der einen Link zu “PRAVDA TV – Live The Rebellion” postet. Auf diesem Blog ist man scheinbar ebenfalls der nackten Wahrheit auf der Spur, neben “UFOs” und der “Neuen Weltordnung” findet sich auch folgender Beitrag: “Ein verschwundenes Flugzeug und eine False Flag Operation (Videos)”.

Mittlerweile ist man auf PRAVDA TV der Wahrheit schon soweit zu Leibe gerückt, als Israel, die CIA, der Mossad und Georg Soros als die Übeltäter gefunden sind. Denn, was macht Israel mit einem der verschwundenen Boeing 777 völlig identen Flugzeug? Richtig: Eine atomare False Flag Aktion!

Diese und weitere Artikel, Stichwort “BRD” oder “Hybriden der Zukunft, Kreuzungen von Mensch und Tier”, oder Bezüge zu Alex Johns “Infowars” oder “Volksbetrugsnet” – bereits bekannt als die Quelle der auf HC Strache geposteten antisemitischen Karikatur – lässt die Frage laut werden, auf welch obskuren Seiten sich manche FPÖ Politiker bzw. deren Seiten-, Profiladmins herumtreiben.

Wahrheitssuche, schön und gut, und vielleicht ist es auch naiv anzunehmen, Politiker (Nationalratsabgeordnete …) würden eine gewisse, ihrer politischen Verantwortung entsprechende Sorgfalt in der Auswahl der Themen und der Quellen walten lassen. Aber völlig ungeprüft Unsinn zu verbreiten, dem auch noch der Anruch des Antisemitismus anhaftet ist doch recht fragwürdig.
(Blutgruppe HC Negativ / gek.)

*

Anonazimus?

Ach Deutschland! Das Twitter-Hashtag #Anonymousgate machte Ende März die große Runde. Anonymous ist über Anonymous empört und das zu recht.

Der Grund für die Aufregung: Ein als Anonymous-Nachricht
gekennzeichnetes YouTube-Video, in dem neurechte Thesen verbreitet werden, wie man sie aus den Produktionen des Kopp-Verlages kennt. Conclusio: Deutschland steht unter der Knute der EU und der USA und jegliche Kritik daran würde von der Linken mit der Nazikeule unterdrückt. “Grüße an das deutsche Volk! Ich komme zu euch mit der Bitte, vereint wie ein Mann zu stehen … Die Zeit ist gekommen, daß sich das deutsche Volk erheben muß”, heißt da etwa. Und daß die Familie zerstört wird und daß die Frauen vermännlichen und daß es eine unbegrenzte Masseneinwanderung gäbe und daß an allem die Zinsknechtschaft schuld sei — also die ganze Palette neurechter Chiffren. Ein Deutschland soll es sein, “daß mit seinem Geist die Welt von der Sklaverei befreit” — Na, servas!

Blöd halt, wenn man völlig anonym ist und ein Label hat, daß jeder gebrauchen kann. Jetzt wollen viele, die sich auch als Anonymous verstehen, klarmachen, daß Anonymous nicht gleich Anonymous ist. Ein anderer Anonymous meinte dazu: “Du bist gut beraten keinem einzigen Video unter dem Namen von Anon zu glauben. Beurteile den Inhalt. Nicht die Tatsache, dass es von ,Anonymous’ kommt. Ich mein ehrlich, warum glauben die Menschen einer Gruppe, die NICHTS von sich preisgibt? Haben die den Verstand verloren? Wir könnten genauso gut die neue NSDAP sein. Das ist doch sehr leichtsinnig.”

Nunja, man soll die Hoffnung auf Medienkompetenz nie aufgeben… -br-

*

Ging Lega Nord baden?

Also die Meldung stammt nicht vom 1.April, sondern vom 6. dieses Monats. Möglicherweise ist es aber trotzdem eine Ente. Gerade mal 24 Stunden war sie auf dem Medienportal von “Malta Independent” online — doch das reichte, um sie viral werden zu lassen. Denn die Geschichte ist einfach zu schön, um nicht wahr zu sein.

Angeblich hätten ein paar Mitglieder der italienischen Rechtspartei Lega Nord beweisen wollen, daß es viel einfacher sei, als immer behauptet werde, mit einem Schlauchboot von der afrikanischen Küste an die Gestade der EU zu gelangen. Also hätten sie sich mit so einem kleinen Wasserfahrzeug auf den Weg gemacht. Dabei wäre ihnen allerdings der Motor in Brand geraten, den die wackeren
Flüchtlingsdarsteller zwar noch löschen konnten, doch wäre ihnen anschließend ein verhängnisvolles Mißgeschick passiert: Sie hätten in ihrer nunmehrigen Seenot eine Leuchtrakete abgeschossen, wobei sie aber das Schlauchboot endgültig kaputtgemacht hätten und im Wasser gelandet wären. Angeblich wären sie danach glücklich von einem maltesischen Hubschrauber aus dem Meer gefischt worden.

Wie gesagt: Die Meldung tauchte im Netz auf und auch ein paar mitteleuropäische, üblicherweise seriöse News-Portale reproduzierten sie. Danach verschwand sie von Malta Independent und dann auch wieder von den anderen News-Portalen. Laut Stern.de wäre die Redaktion von Malta Independent zu keiner Stellungnahme bereit gewesen.

War es eine Aktion eines geschickten Medienguerrillero? Das dazu gelieferte Photo paßt nicht so wirklich zu der Geschichte und die lächerlich krampfhaft von einem Aktivisten über Wasser gehaltene Lega-Nord-Fahne schaut sehr nach Photoshop aus.

Wir wissen es nicht. Aber die Geschichte ist lustig und wird der Lega Nord wahrscheinlich noch lange nachhängen… -br-

 

*************************************************
‚akin – aktuelle informationen‘
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
Blog: https://akinmagazin.wordpress.com/
Facebook: https://www.facebook.com/akin.magazin
Mail: akin.redaktion@gmx.at
Bankverbindung lautend auf: föj/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976-00, Zweck: akin
IBAN AT041200022310297600
BIC: BKAUATWW

Advertisements

Ein Gedanke zu „Geschichten, die das Internet schrieb

  1. was ein wunderschöner beitrag! bitte mehr davon! eigentlich war ich auf der suche nach widerlegungen für die FED/rothschilds-verschwörungstheorie, da ich einen guten freund habe, der sich in einen nur noch meckernden „wir werden alle manipuliert und gelenkt“ ton unterhalten kann. damit verliert er jegliche freude am leben… und ich meine freude an ihm.

    vielen dank den super witzig geschriebenen artikel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s