24.6.: To Russia in Love – aber ohne Antifa?

Eine Facebook-Initiative namens „To Russia in Love“ ruft zu einer Demo auf. Aufruftext:

„PUTIN IN WIEN!!! Aus diesem Grund werden wir ein Zeichen für Akzeptanz und Liebe setzen! Dienstag, 24 Juni 2014, Sammeln ab 16.30 Uhr am Schwarzenbergplatz beim Hochstrahlbrunnen (Russendenkmal), Abmarsch 17.00 Uhr, Geplante Route: Schwarzenbergplatz – Ringstraße – Burgtheater –
Ballhausplatz, die genaue Route wird erst nach der Festlegung der Sperrzone feststehen! HINKOMMEN!!! EIN ZEICHEN GEGEN HOMO- UND TRANSPHOBIE SETZEN!!!“

Allerdings ist diese Initiative auch sehr in der Kritik. Denn auf der Facebook-Seite wurde von der Ini auch gepostet, daß man nicht „mit anderen wie NOWKR, Antifa oder ukrainischen Nationalisten demonstrieren“ werde.

Die Facebokkpräsenz von NOWKR reagierte prompt: „In einer Reihe mit Nationalist_innen genannt zu werden, ist schon ein bisschen ärgerlich, sind wir doch relativ deutlich gegen Nation und Nationalismus. Ebenso wie gegen jede Diskriminierung aufgrund sexueller Identität, die, worauf wir immer wieder hinweisen, jederzeit in Gewalt umschlagen kann. Der Distanzierungsmarathon seit dem 24.01. trägt Früchte: Antifas und das NOWKR-Bündnis können ohne weitere Erklärung in einer Schublade mit „ukrainischen Nationalisten“ ausgeladen, weggedrängt, marginalisiert werden. Bedenklich, sehr bedenklich.“

Die Initiative hat dieses Posting nach Protesten wieder kommentarlos entfernt.

Die Demoorganisation findet sich auf: https://www.facebook.com/events/1432957723638164/

*************************************************
‚akin – aktuelle informationen‘
a-1170 wien, Lobenhauerngasse 35/2
vox: ++43/1/535-62-00
(anrufbeantworter, unberechenbare buerozeiten)
http://akin.mediaweb.at
Blog: https://akinmagazin.wordpress.com/
Facebook: https://www.facebook.com/akin.magazin
Mail: akin.redaktion@gmx.at
Bankverbindung lautend auf: föj/BfS,
Bank Austria, BLZ 12000,
223-102-976-00, Zweck: akin
IBAN AT041200022310297600
BIC: BKAUATWW

Advertisements

Ein Gedanke zu „24.6.: To Russia in Love – aber ohne Antifa?

  1. Mittlerweile hat sich die Initaitive von diesem Statement distanziert. Ein Mitglied der Gruppe habe dies ohne Absprache mit den anderen gepostet. Am Montagabend hat kurzfristig auch die HOSI einen Aufruf zur Demo verschickt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s