Termine ab 18.9.2014

Telefonnummern ohne Vorwahl sind Wiener Festnetz-Nummern.

Donnerstag, 18.9.

Austriacenter, 9-15h, ÖGB-Veranstaltung zu „Lohnsteuer runter“, anschl. polit.Disk. im KIV-Club, 1020 Odeongasse/Große Mohreng.42

attac-Büro, 18h, Vortrag und Disk: Arbeiten ohne Geld und Chef – geht doch! 1050 Margaretenstr.166/3.stock

Grüne Bildungswerkstatt, 14-17h, Eva Geber und Monika Vana zu Feminismus. Was hat sich verändert? Gesetze? Verhaltens- und Denkweisen? 1060 Esterhazyg.21, Anm. bei susanna.kragora@chello.at

Amerlinghaus, 19h, Filmabend zu Palästina: Territories. Veranst. der Frauen in Schwarz. 1070 Stiftg.8

7stern, 19,30, 1.Wr.Lesetheater: Karl Kraus & Zeitgenossen. 1070 Siebensterng.31

Bad Ischl, Freies Radio Salzkammergut, bis 19.9. Workshop: Argumentationstraining gegen Stammtischparolen. Lindaustr.28, Anm: Tel. 06132/25690, office@freiesradio.at

Steyr, Grünmarkt 1, 9 – 12 Uhr Infos: Was ist das Bedingungslose Grundeinkommen und wie ließe es sich umsetzen? Straßenaktion und Unterschriftensammlung

Freitag, 19.9.

KIV-Club, 9,30 Markus Koza zu Steuersenkungen, anschl. Diskussion und Stadtspaziergang. 1020 Große Mohreng.42/Odeongasse

ksoe, 15h, Workshop & Disk: Grundeinkommen und Gesundheit. 1010 Schottenring 35/DG, Fortsetzung des Workshop am Samstag ab 10h ebenda.

AK Wien, 9h – 17h, Tagung: Die Zukunft gehört uns! Dialog zur Entwicklung von konkreten Bildern einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaft. 1040 Theresianumg.16-18, Infos: http://www.wege-aus-der-krise.at

Arbeiterkammer NÖ, 16h, Gewerkschaftsplatz 2, 3100 St., Pölten; Von der Care-Krise zur Care-Gerechtigkeit – Befunde und Perspektiven, Info http://www.frauenoekumene.at/

Samstag, 20.9.

Kein Platz für Rassismus! FPÖ-Fest platzen lassen! Gastgeber: Sozialistische LinksPartei (SLP),ab 14 Uhr, 1200 Wallensteinplatz

7stern, 15h, das BGE als Gegenmacht zur Macht des Kapitals, runder Tisch Grundeinkommen. 1070 Siebensterng.31

WUK, Initiativenraum, 16h, Workshop: Wie macht uns das Grundeinkommen satt? 1090 Währinger Str.59

Amerlinghaus, 18h, ROMA-Fest mit Ausstellungen, Lesungen, Musik. 1070 Stiftg.8

9:30 – 16:30 OBERWART (OHO, Lisztg. 12, Bgld.): „Globale Verantwortung braucht lokale Impulse“. Vorträge, Workshops / Arbeitsgruppen zu Ernährungssouveränität, Gemeinwohlökonomie und Freihandelsabkommen (Infos: http://www.oho.at)

Sonntag, 21.9.

Burgkino, 11h, Ralph Boes/D: Bedingungsloses Grundeinkommen. 1010 Opernring 19

Steine der Erinnerung, 11 Uhr 1090 Porzellang.43, Musik mit Martin Auer

Weltfriedenstag der Vereinten Nationen: Evang.Pfarrgemeinde, 16h, Manfred Sauer: Im Visier des Drohnenauges – permanente Überwachung und „Kriegseinsätze mit Drohnen“. 1150 Schweglerstr.39

Mödling, 17h, Bedingungsloses Grundeinkommen/BGE. Brühlerstr.49

Montag, 22.9.

Internationaler Autofreier Tag von 12 bis 17 Uhr wird es in Wien statt Kfz-Horror echten Rollrasen am Ring geben: Die Plattform autofreiestadt.at lädt zur Kundgebung. Ein vielfältiges Programm erwartet die BesucherInnen mit Podiumsdiskussion, etc. 1010 Burgring, Info http://www.autofreiestadt.at.

19h Amerlinghaus / Galerie : Greichenland – Sparpolitik und Widerstand am Beispiel der Putzfrauen

LINZ (Kepler Salon, Rathausg. 5): Vortrag „Flüchtlingspolitik in Europa“ Friedenslogische Auswege aus der Gewalt. (Info: http://www.Kepler-Salon.at )

Dienstag, 23.9.

Aktionsradius, 19h, Otto Lechner, Anne Bennent & Felix/Texte & Musik: KünstlerInnen im Ersten Weltkrieg. 1200 Gaußplatz 11, Eintritt 10,

Kreisky Forum, 19h, Disk: russia and Its Near Abroad. 1190 Armbrusterg.15, Infos http://www.kreisky-forum.org

Haupbücherei, 19h, Buchpräs.: Fußball unterm Hakenkreuz in der „Ostmark“. 1070 Urban Loritz Platz 2a

13:00 WIEN (Diplomat. Akademie, Favoritenstr. 15a): Vortrag „Menschenrechte und zentrales Europa zwei der Prioritäten der tschechischen Aussenpolitik“. (Anmeldung: Fax 01-504 22 65 200)

Mittwoch, 24.9.

Rep.Club, 19h, Eva Geber und das 1.Wr.Lesetheater lesen aus Eva Geber´s Buch: Der Typus der kämpfenden Frau – Frauen schreiben über Frauen in der Arbeiter Zeitung von 1900 bis 1933. 1010 Rockhgs.1

Amerlinghaus, 19,30, Filmclub Afrika: Nairobi Half Life/Kenia 2012

Linz-Urfahr, Grünes Haus, 17,30, Solidarische Ökonomie – zwischen Idealen und Sachzwang. Landgutstr.17

19:00 EBENSEE (Zeitgeschichtemuseum, Kircheng. 5): Vortrag „Möglichkeiten und Grenzen der direkten Demokratie aus staatstheoretischer Sicht“. (Info: http://www.memorial-ebensee.at )

Donnerstag. 25.9.

Libreria Utopia, 19,30, Film & Disk: Screening „Wie im Film“ Alltag und Arbeitswelten einer Belgrader Romasiedlung. 1150 Preysingg.26

Freitag, 26.9.

Österreichweit findet der 3. Lange Tag der Flucht statt, Infos http://tag.unhcr.at

Stadtflanerie mit Lilli & Werner T.Bauer: 1914/die Sozialdemokratie zieht in den Krieg. Besucht wird die Ausstellung im Waschsalon Karl-Marx-Hof. Die Sonderausstellung zeichnet die Haltung der europäischen Sozialdemokratien im Verlauf des 1. Weltkriegs nach. Beginn 15 Uhr, Kosten: 7, Euro, Anmeldung office@aktionsradius.at, Tel.332 26 94, der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Samstag, 27.9.

Buchhandlung Libreria Utopia, 19h, Buchpräs. und Disk: Streifzüge durch das rote 20. Jahrhundert. 1150 Preysingg.26-28

Die FPÖ Brigittenau plant ein „Blaues Fest“ am Wallensteinplatz, eine Kampagne dagegen soll wird es geben. Infos http://www.slp.at

Sonntag, 28.9.

Agenda-Wien Landstraße, 14,30, KunstPlatzl lädt zur Lesung mit Sonja Frank und Albert Hirl ein. Gelesen wird aus dem Young Austria Buch, vorgetragen werden Gedichte von Kurt Kramer. Für die Projekte Gedenktafel Austrian Centre und Sonderausstellung zum Jubiläumsjahr „70 Jahre nach der Befreiung Österreichs“ wird ein Ideenaustausch angeregt. 1030 Neulingg.34-36, Anmeldung unter kunstplatzl@utanet.at, weitere Termine und Infos http://www.kunstplatzl.info

28.9. – 16.10.2014 WIEN: Aktionstage zum Welternährungstag 2014. (Info: http://www.fian.at )

Dienstag, 30.9.

Stadtkino im Künstlerhaus, 20,30, Filmpremiere: Auf den Barockaden. Langzeit-Doku über den BürgerInnen-Protest im Augarten. 1010 Akademiestr.13, Infos 522 48 14 und http://www.auf-den-barockaden.at. Veranst.Tipp vom Aktionsradius

Mittwoch, 1.10.

RadioCafe, 14h, Behindertenanwaltschaft, Gespräch mit Erwin Buchinger über seine zweite Amtszeit und Jobchancen von Menschen mit Behinderung. Ab 15h Uni barrierefrei: was es abgesehen von baulichen Maßnahmen für Studierende mit Behinderung braucht. 1040 Argentinierstr.30a, Eintritt frei

Radio Kulturhaus, großer Sendesaal, 18,30: Familienbetriebe ernähren die Welt. 1040 Argentinierstr.30a, Eintritt frei bei anmeldung: anmeldung@oekosozial.at

Volkstheater, 22h, streitBAR@Architekturdebatte: Muss das Volkstheater abgerissen werden? Diskussion um die historische und aktuelle Rolle u.a. mit Christoph Chorherr, Marie-Therese Harnoncourt, Johann Hüttner, Jan Tabor. 1070 Neustiftg.1, Eintritt frei

Freitag, 3.10.

StadtfFlanerie mit Hans Hautmann, 14h Eingang zum Heeresgeschichtliches Museum, kritische Führung durch die Ausstellung: 100 Jahre Erster Weltkrieg. Kosten inkl.Eintritt: 11,, Anm. office@aktionsradius.at, Tel.332 26 94

Libreria Utopia, 19h, Lesung aus dem Roman mit der Autorin Doris Ruiz Caballero: Marie und der Tod. 1150 Preysingg.26-28

Wels, Stadthalle, bis 4.10. findet der 1. Österr. Mobbingkongress statt. Anm: http://www.mobbing-kongress.com

3. – 12.10.2014 SALZBURG: Vorträge, Workshops, Aktionen „Wir haben genug! Ressourcen. Fairness. Nachhaltigkeit“. (Info: http://www.suedwindsalzburg.at )

Samstag, 4.10.

Hartberg/Stmk., im Schloss bis 5.10.: SOL-Symposium 2014: Jetzt nicht auf Kosten von Morgen, hier nicht auf Kosten von Anderswo. Info http://www.nachhaltig.at/symposium

Montag, 6.10.

Aula der Wissenschaften, bis 7.10.: Männerpolitik, Beiträge zur Gleichstellung der Geschlechter. Info und Anm: http://www.frauenring.at/maennerkonferenz-2014

19:00 SALZBURG (Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1): Vortrag und Diskussion „Der Weg Europas. Triebkräfte und Maßnahmen für einen Kurswechsel“ mit Stephan Schulmeister. (Info: http://www.suedwindsalzburg.at )

19:30 SALZBURG (Robert-Jungk-Bibliothek, Struberg. 18): Gespräch „Tschernobyl heute: Bericht einer Reise“ (Info: (Info: http://www.montagsrunden.org )

Dienstag, 7.10.

Aktionsradius, 19h, Lesung mit Hubsi Kramar: Verteidigungsrede Friedrich Adlers/1916. „Die Partei hat die Laster ihrer Gegner angenommen“. 1200 Gaußplatz 11, Spenden erwünscht

19:30 SALZBURG (Robert-Jungk-Bibliothek, Struberg. 18): Buchpräsentation und Diskussion „Einfach.Jetzt.Machen“ – Die Transitionbewegung von Rob Hopkins. (Info: http://www.jungk-bibliothek.at

Mittwoch, 8.10.

Volkstheater, 21h, Heiliges Land: Verdammt in alle Ewigkeit? Schriftsteller Andreas Altmann liest aus seinem Buch über seine Reise durch Palästina. Eintritt 10,

LINZ, Wissensturm, 19h: Vortrag „Krisenregion Nahost – Hintergründe und Perspektiven“.(Info: http://www.friedensstadtlinz.at )

19:00 EBENSEE (Zeitgeschichtemuseum, Kircheng. 5): Vortrag „Direkte Demokratie im EU-Vergleich“. (Info: http://www.memorial-ebensee.at )

Donnerstag, 9.10.

Grüne Liesing, Frauenstammtisch, 19h, Lesung und Diskussion mit Eva Geber zu ihrem Buch: Der Typus der kämpfenden Frau – Frauen schreiben über Frauen in der Arbeiter Zeitung von 1900 bis 1933. 1230 Atzgersdorf, Kirchenplatz 7

Österreichweites Treffen von Menschen mit Armutserfahrung inkl. öffentliche Konferenz zur Mindestsicherung, bis 11.10. Infos http://www.armutskonferenz.at

Freitag, 10.10.

Kolpinghaus, Tagungsraum, 9,30 – 16,30, Mindestsicherungs-Konferenz: Österreichische Realitäten und euopäische Perspektiven. Info und Anm: http://armutskonferenz.at/, 1060 Gumpendorferstr.39

Libreria Utopia, 19h, Hegemonie verstehen – Gramsci lesen. Buchpräs. und Disk. 1150 Preysingg.26-28

9:30 – 18:30 WIEN (Diplomat. Akademie, Favoritenstr. 15a): Konferenz „Gemeinsam gegen Menschenhandel“ ( Anmeldung bis 5.10.: kklaffenboeck [at] iom.int )

WELS (Cordatus-Haus, Martin Luther-Pl. 12): Dialogveranstaltung des Projekts „sozialwort 10+“ – „Offen für gesellschaftliche Entwicklungen“ Die christlichen Kirchen im Gespräch mit Zivilgesellschaft, anderen Religionen und Anders-Denkenden. (Info: http://www.sozialwort.at)

Samstag, 11.10.

Österreichweit: Europäischer Aktionstag gegen TTIP, CETA, TISA und die Freihandelsagenda der Konzerne. Treffpunkt 14,30 Omofuma Denkmal/Museumsquartier, anschl. DEMO zum Parlament. Weitere Infos http://www.stop-ttip-ceta-tisa.eu/ sowie http://www.globalfrackdown.org/about/ und http://stop-ttip.org/

DEMOS zu obigem in den Bundesländern, siehe KASTEN in dieser akin

AK, Bildungszentrum, 10,30 – 17h, Aktionskonferenz gegen 12-Stunden-Arbeitstage, gegen Sozialabbau, gegen Arbeitslosigkeit, für gewerkschaftliche und soziale Proteste. 1040 Theresianumg.16-18, Anm. info@aktionsbuendnis.at, Infos http://aktionsbuendnis12.wordpress.com/

Amerlinghaus, 19h, Erntefest: Alles für Alle! 1070 Stiftg.8

Stadtflucht nach Wiener Neustadt: Widerstand im Rüstungszentrum, Abfahrt um 8,45, Treffpunkt bei Anm. Tel. 332 26 94, office@aktionsradius.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s