Radio: Monarchistendemo in Wien / Naziopfergedenken in Hadersdorf am Kamp

Ausgerechnet am 12.November, dem Jahrestag der Ausrufung der Republik, fand eine Demo der Monarchisten statt – etwas skurril und mit starker Unterstützung der Partei „Die Partei“ zog das Grüpperl durch die Wiener Innenstadt. Am Denkmal der Republik erschallte dann sogar das „Gott erhalte“.

Am 13.November hingegen gab es in Hadersdorf am Kamp ein Gedenken an die Ermordung von 61 aus Stein/Krems entlassenen politischen Gefangenen durch die SS im April 1945. Bei der Gelegenheit kam es auch zu einer notwendigen Ergänzung der dortigen Gedenktafel. Auf dieser hatte man nämlich vergessen zu erwähnen, daß es sich um POLITISCHE Gefangene gehandelt hat, die massakriert worden sind.

Nachzuhören unter: http://cba.fro.at/273557

*

Das Hadersdorf-Lied gibt es nachzuhören unter: http://youtu.be/bcqRlmB4qcI

Bilder aus Hadersdorf:

Das Lied:

Als Melodie : “I dreamed I saw Joe Hill last night”

“Gehts, lasts die armen Seeln in Ruah. Die Zeiten warn brutal.
Jetz klappts en Deckel wieder zua. Mir brauchen kaan Skandal.
In Hadersdorf am Kamp.
Die Täter warn von anderswo bei derer Schlachterei.
Mir haben da garnix gwusst davo, und kaaner war dabei.
In Hadersdorf am Kamp.

A Volksschul und a Gotteshaus, a Brucken über n Fluss.
Des macht scho fast die Urtschaft aus, dann is scho ziemlich Schluss.
In Hadersdorf am Kamp.
In Hadersdorf zur Frühlingszeit, der Kriag war scho verlurn.
Da sann o aanersechzig Leut am Friedhof umbracht wurn.
In Hadersdorf am Kamp.

A Volkssturm-Trupp hat Gfangne gmacht, am Weg vom Zuchthaus her.
Und hint im Wirtschaftshof bewacht, drei Dutzend oder mehr.
In Hadersdorf am Kamp.
A paar warn no im Sträflingsgwand, ohne Entlassungsschein.
In d Freiheit gschickt im Durcheinand vom Leiter drübm in Stein.
In Hadersdorf am Kamp.

Vom Bahnhof habms as zuwetriebm, mit Schaufeln ausstaffiert.
A paar saan kippt und liegen bliebm und aun aan Schuss krepiert.
In Hadersdorf am Kamp.
Die andern saan empfangen wurn am Friedhof von SS:
„Jetz grabts amal a tiafe Gruabm. Mir lesen euch kaa Mess.
In Hadersdorf am Kamp.

„Jetz stellts euch auf in aaner Reih, „hat s ghaaßen und des flott.“
Der Nazi-Lehrer war dabei, dass alls sei Urdnung hat.
In Hadersdorf am Kamp.
Und dann is kumman:“Feuer frei, am Kopf und in die Brust!“
Zwaa Wochen später oder drei hat kaaner mehr was gwußt.
In Hadersdorf am Kamp.

Für zwaa hat irgendwer in Stein no gaach Papiere gschriebm.
Zwaa Häftlinge mit Entlassungsschein, die saan am Lebm bliebm.
In Hadersdorf am Kamp.
Die habm im Sechsavierzger-Jahr dann ausgsagt im Prozess.
Wer aller dran beteiligt war. Und net nur die SS.
In Hadersdorf am Kamp.

In Hadersdorf, dem klaanan Urt, hängt jetz a schlichtes Schild.
Des gibt von dem Massaker durt no heut a schiefes Bild.
In Hadersdorf am Kamp.
Als waarn die Opfer in der Gruabm nix wia Verbrecher gwesen.
Sie saan als Nazi-Gegner gsturbm. Des kann ma durt net lesen.
In Hadersdorf am Kamp.

Das hat sich am 13.11.2014 schlagartig geändert!

In Hadersdorf, dem klaanan Urt, hängt jetz a schlichtes Schild.
Des gibt von dem Massaker durt, ab jetz kaa schiefes Bild.
In Hadersdorf am Kamp.
Als waarn die Opfer in der Gruabm nix wia Verbrecher gwesen.
Sie saan als Nazi-Gegner gsturbm. Des kann ma durt jetzt lesen.
In Hadersdorf am Kamp.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s