Linz: Gewalttätige Übergriffe nach PEGIDA-Demo

[SLP-Pressemeldung]

In Linz versuchte PEGIDA heute zum zweiten Mal einen Aufmarsch durchzuführen. Wie schon bei früheren PEGIDA-Aufmärschen befanden sich unter den Teilnehmern Rechtsextreme und Neo-Nazis. Wie bei allen bisherigen Versuchen von PEGIDA in Österreich zu marschieren, sah sich die sehr kleine Anzahl an PEGIDA-Anhängern einer starken
antirassistischen Demonstration gegenüber. Auch heute konnte die PEGIDA-Demonstration nur wenige Meter auf einer menschenleeren Straße gehen.

Im Anschluss an die Demonstration wurden wieder AntifaschistInnen brutal von Nazischlägern angegriffen. Auf einem Bahnsteig des Linzer Hauptbahnhofs stürzte sich eine Gruppe von Nazis auf mehrere Antifaschistinnen (Aktivistinnen der SLP) und schlug sie ins Gesicht. Die Rettung musste gerufen werden.
Schon vor einigen Wochen war in Linz ein junger Antifaschist und Aktivist der SLP in einem Lokal beschimpft und verprügelt worden. Die Täter befanden sich unter den PEGIDA-Demonstranten. Letzte Woche wurde eine junge Antifaschistin (ebenfalls SLP-Aktivistin) in Linz von PEGIDA-Demonstranten durch die halbe Stadt verfolgt und bedroht. Es zeigt sich, dass von den Ideen von PEGIDA und von den Teilnehmern der Aufmärsche eine sehr reale Bedrohung und Gefahr ausgeht. Die SLP wird auch in Zukunft verstärkt zu Mobilisierungen gegen PEGIDA und die gefährlichen Schläger aus dem PEGIDA-Umfeld aufrufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s