flüchtlingsabzocke von amts wegen

bernhard jenny bloggt

das kann doch wohl nur ein schlechter scherz sein. leider nein. ORF SALZBURG HEUTE berichtet darüber. also ist es realität.

wenn denn nun ein mensch als flüchtling offiziell anerkannt ist, dann hat er das recht, seine familie nachzuholen. eine identitätsfeststellung per dokument reicht aber anscheinend nicht.

anerkannte flüchtlinge müssen dann nicht nur ihre eigene DNA untersuchen lassen, sondern die angehörigen müssen im herkunftsland zur österreichischen botschaft und dort ebenso DNA proben von sich nehmen lassen. diese werden dann nach salzburg geschickt und von der salzburger gerichtsmedizin untersucht.

abgesehen davon, dass solche vorgangsweisen ziemlich erniedrigend sind, machen sie ohnehin nur im falle von kindern und/oder eltern sinn, denn der/die ehepartner_in werden im seltensten falle vergleichbare DNA vorweisen. und es vergeht zeit. und zeit. und alles dauert.

aber die prozedur bringt der gerichtsmedizin wohl eine willkommene und amtlich vorgeschriebene einkommensquelle auf kosten jener, die mit buchstäblich null ihre existenz erst aufbauen müssen…

Ursprünglichen Post anzeigen 21 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s