Die Araber als die „wahren Nazis“?

Der Lindwurm

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat den Neonazis dieser Welt ein unerwartetes Geschenk bereitet, als er in einer Rede vor dem Zionistischen Weltkongress behauptete, Hitler hätte die Juden bloß vertreiben, nicht aber ermorden wollen, wäre jedoch vom früheren Großmufti von Jerusalem, Amin al-Husseini, zum Völkermord sozusagen überredet worden. Dieser Großmufti war zwar ein großer Fan der Nazis und hatte versucht, im britischen Mandatsgebiet eine Pro-Nazi-Regierung zu errichten, und er war nachgewiesenermaßen ein Vernichtungsantisemit, aber unter seriösen Historikern besteht Einigkeit darüber, dass er keinerlei realen Einfluss auf Hitler ausübte und schon gar nicht der wirkliche Inspirator des Holocaust war. Hitler und al-Husseini trafen einander im November 1941. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Sondereinsatzgruppen der Wehrmacht und die SS bereits hunderttausende Juden auf dem Gebiet der von Deutschland überfallenen Sowjetunion ermordet. Zielstrebig und geplant. Die meisten Forscher gehen davon aus, dass die Nazis und auch Hitler persönlich spätestens im Sommer 1941 zumindest das…

Ursprünglichen Post anzeigen 479 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s