Die FPÖ und die Kastration mit Ziegelsteinen

Der Lindwurm

Ich frage mich ja manchmal, was FPÖ-Politiker und andere Rechte gegen die islamische Scharia haben, sind doch Körperstrafen offenbar ganz nach ihrem Geschmack. So möchte zum Beispiel der Schwechater FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Zistler Sexualstraftater „mit zwei Ziegelsteinen“ kastrieren.

Screenshot_1

Der Einwand einer seiner Facebookfreundinnen, dass „Toleranzbesoffene“, also zivilisierte Menschen dergleichen inhuman finden könnten, ist Zistler „egal“.

Screenshot_2

Wie üblich beim Thema Sexualkriminalität gehen die sadistischen Fantasien mit den autoritären Charakteren durch.

Screenshot_3

Natürlich darf in einem hetzerischen FPÖ-Thread auch der Wirrkopf nicht fehlen, der in Großbuchstaben wahnhaftes Zeug brüllt und recht willkürliche Gänsefüßchen setzt.

Screenshot_4

Auch die potenziellen Scharfrichter melden sich zu Wort, was beim FPÖ-Gemeinderat auf großes Wohlgefallen stößt.

Screenshot_5

Andere wiederum machen sich Sorgen um die Ziegelsteinpreise.

Screenshot_6

Wie schon vor Jahrzehnten in Studien erhoben wurde, sind derlei sadistische Betrafungsgelüste  Ausfluss einer verinnerlichten Unterwerfung unter Autoritären und der Überidentifikation mit Stärke und Gewalt, die wiederum das Trauma liebloser Kindheiten und die Erfahrung von Machtlosigkeit kompensieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 121 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s