Sebastian Will

gehoertgebloggt

Am Ende ging es bei Anne Will dann nur noch um Sebastian Kurz. Der ungarische Botschafter in Deutschland hing sowieso an seinen Lippen, der Grüne Cem Özdemir konnte vor lauter Gemeinsamkeiten die parteipolitischen Gegensätze nicht mehr erkennen. Und die Islamwissenschafterin kochte der ÖVP-Star mit dem neuen Islamgesetz und einem Rückgriff auf die Monarchie ein, die den Islam schon 1912 als Religion anerkannt hatte. Einzig Kollegin Cathrin Kahlweit von der Süddeutschen Zeitung verzweifelte an der One-Man-Show. Sebastian Will. So im wahrsten Sinne blendend wie er macht das keiner.

Der Außenminister, der auch Integrationsminister ist, war am Sonntag schon zum zweiten Mal in der ARD-Sendung zu Gast. Bereits im März hat Sebastian Kurz dort brilliert und unter anderem den deutschen Justizminister Heiko Maas von der SPD alt aussehen lassen. Absoluter Buhmann war in jener Sendung aber der slowakische Europa-Abgeordnete Richard Sulik, der von Anne Will & Im Zentrum gern eingeladen wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 635 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s