Termine ab Samstag, 18.März 2017

> Samstag, 18.3.

Diskussion im KosmosTheater: Wie können Freiheit und Demokratie im Zeitalter eines historischen weltweiten Umbruchs sozialer und politischer Verhältnisse verteidigt und ausgebaut werden? Von 11 bis 13h, mit Nancy Fraser und Eli Zaretzky, Marlene Streeruwitz und Walter Baier. In englisch mit deutscher Übersetzung. Eintritt frei, Reservierung von Zählkarten unter 523 12 26, karten@kosmostheater.at

Pressekonferenz zu Forderungen und Initiativen der KPÖ für leistbares Wohnen. Ab 11,30, mit Elke Kahr, Claudia Klimt-Weithaler, Gerlinde Grünn, Josef Iraschko, Mirko Messsner. 1040 Gußhausstr.14/3

Amerlinghaus, 10-15h Seminar: Politische Situation in Griechenland.

Solidaritätslesung für Sarajevo, zugunsten der Protestbewegung „Jedan grad, jedna borba“. Von 12h – 13,30 Hauptbücherei, 107 Urban-Loritzplatz 2a

DEMONSTRATION zum Internationalen Aktionstag gegen Rassismus – für Menschlichkeit. Treffpunkt um 14 Uhr im Märzpark/Stadthalle, 1150 Wien

Generalversammlung der Österreichisch-Kubanischen Gesellschaft ab 15 Uhr. Amtshaus Wieden, 1040 Favoritenstr.18

> Montag, 20.3.

7stern, 19h, Vortrag mit Bildpräsentation, Hans Hautmann: Die russische Februarrevolution 1917 als Auftakt zum Roten Oktober. 1070 Siebensterng.31

Amerlinghaus, 19h, Rechtshilfetreffen der Bettellobby Wien. 1070 Stiftg.8

Diplomatische Akademie, 19h, Filmvorführung: Österreicher als Kriegsgefangene in Turkestand 1914 – 1920: Es geht mir gut, ich komme bald. 1040 Favoritenstr.15a

> Dienstag, 21.3.

Gesellschafts- u.Wirtschaftsmuseum, 17h, Vortrag: Milliardengrab „Hypo Alpe Adria“. 1050 Vogelssangg.36

Aktionsradius, 19,30, Diskussion & Video mit Andrea Komlosy und Alexandra Strickner: Umverteilung: Arm trotz Arbeit.

Depot, 19h, Projektpräsentation: Die Karte Europas würde heute anders aussehen. Das Projekt untersucht anhand von Monumenten und Museen zum Zweiten Weltkrieg die Gedenkkulturen in der Stadt Lwiw/Lemberg. Die aktuelle ukrainische Geschichtspolitik floß in das Projekt ein. 1070 Breite Gasse 3

ekh, 19h, Buchpräs. mit Thorsten Mense: Kritik des Nationalismus. Rechtspopulistische Parteien feiern enorme Wahlerfolge. 1100 Wielandg.2-4

Wörgl, Volkshaus, 19,30: Die Geschichte der Aleviten und ihre aktuelle Situation in der Türkei.

> Mittwoch, 22.3.

Innsbruck, Bildungsforum, 19h, Spiegelsaal: Die Geschichte der Aleviten und ihre aktuelle Situation in der Türkei. Sillgasse 8/2.Stock

> Donnerstag, 23.3.

Jüdisches Museum, 18,30, Buchpräs. mit Ruth Steindling & Claudia Erdheim: Vilma Steindling. Eine jüdische Kommunistin im Widerstand. 1010 Dorotheerg.11

> Freitag, 24.3.

AUGE/UG, ab 16h, Grundschulungen für BetriebsrätInnen und solche, dies werden wollen. Fortsetzung am Samstag von 10 bis 17 Uhr. 1040 Belvedereg.10, Anmeldung auge@ug-oegb.at, Tel.505 19 52

Diskussion: Serbien und der Balkan – bleibt die Westintegration alternativlos? Anlässlich des 18. Jahrestages des NATO-Krieges und Trumps Infragestellung der NATO. 19:30, Gußhausstr. 14/3, 1040 Wien

Werkl im Goethehof, 19h: Die russische Spuren – eine
österreichisch-russische Familiengeschichte vor dem Hintergrund der 20er-Jahre in Sowjetrussland. 1220 Schüttaustr.1-39/6/R02

> Samstag, 25.3.

Don Bosco Haus, 13,30 – 21h, Versöhnungsbund Dialog für Eine Welt 2017: Zusammen.Leben.Lernen. 1130 St.-Veit-Gasse 25

> Montag, 27.3.

Aktionsradius, 19,30, Diskussion: Bedingungloses Grundeinkommen. Mit Andrea Komlosy, Boris Lechthaler und Margit Appel. 1200 Gaußplatz 11

Libreria Utopia, 19h, Buchpräs. mit Autorin Sonja Grusch: Im Hamsterrad – Lehren aus der Geschichte der SPÖ-Linken von 1945 bis heute. Disk. mit Sonja, Julia Herr und Andreas Pittler. 1150 Preysingg.26-28

> Dienstag, 28.3.

Polnische Akademie der Wissenschaften, 19h, Buchpräs: Kleine Kulturgeschichte Polens. Vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert. 1030 Boerhaaveg.25

> Mittwoch, 29.3.

VHS Favoriten, 19h, Buchpräs: Oswald Tonka: Buchengasse 100 – Geschichte einer Arbeiterfamilie. 1100 Arthaberplatz 18

> Freitag, 31.3.

Cafe Sperlhof, 18h, Aufbruch-Treffen: Themenuntergruppe Bildung. 1020 Große Sperlgasse 41

Parlament, Budgetsaal, 9,30 – 13h: Digitale (R)Evolution: Digitalisierung und Behinderung – Innovation als Motor für ein selbstbestimmtes Leben. Der Grüne Parlamentsklub lädt zum Fachgespräch über Digitalisierung und Behinderung. Anmeldung bitte bis Montag, 27. März 2017 bei:
lydia.ponleitner-martinek@gruene.at oder 01/40110-6879.

> Samstag, 1.4.

Amerlinghaus, 9 – 17 Uhr, bundesweites SOL-Jahrestreffen 2017: Solidarität, Ökologie und Lebensstil. 1070 Stiftg.8

> Sonntag, 2.4.

Gedenkfahrt der Arbeitsgemeinschaft der Opferverbände nach Hadersdorf und Stein. Treffpunkt um 12 Uhr Praterstern/Heinestraße. Anmeldung über AUGE/UG 505 19 52

> Montag, 3.4.

Dipl.Akademie, 19h, Achim Rhode: Der Irak im Kampf gegen den IS. 1040 Favoritenstr.15A

> Dienstag, 4.4.

Österr.Orientges., 18,30, Seminar: Kurden in Geschichte und Gegenwart – ethnische und religiöse Gruppierungen. 1010 Dominikanerbastei 6/6, Eintritt 4,–

> Donnerstag, 6.4.

Salzburg, Infoladen, 18h, Basisgruppe Gesellschaftskritik lädt zur Disk: Roh, randalierend, rassistisch – also sittlich intakt: Der Fußballfan und seine Kultur. Referent in ein Redakteur der Zeitschrift GegenStandpunkt. Lasserstr.26

> Freitag, 7.4.

Rep.Club, 19h, Buchpräs. und Disk. mit Heinrich Neisser und Adi Buxbaum: Ein anderes Europa – konkrete Utopien und gesellschaftliche Praxen.

> Samstag, 8.4.

ekh, 21h, RAUM – SOLI – Fest. 1100 Wielandg.2-4

> Montag, 10.4.

Amerlinghaus, 20h, Wilde Worte mit Richard Weihs und Bettina Gärtner: Amok und andere Alltäglichkeiten.

*********

Mehrtagstermine

Ausstellung Widerstand und Befreiung: bis 30.Juni im Margarete Schütte-Lihotzky Raum, Die und Mi 10 – 14h, Do und Fr 14 – 18h, 1030 Untere Weißgerberstr.41

Aktionsradius, Ausstellung bis 30.3.2017, Mo – Do 10-16h und bei Veranstaltungen: Steuertricks und Konzernmacht. 1200 Gaußplatz 11, Tel. 332 26 94

Jüdisches Museum, Ausstellung bis 1.Mai: Die bessere Hälfte, jüdische Künstlerinnen bis 1938. 1010 Dorotheerg.11, geöffnet So bis Freitag, 9-18h

Noch bis 7.4.2017 österreichweite Filmtage: Hunger Macht Profite – das Recht auf Nahrung. Info: http://www.HungerMachtProfite.at

*****************

Telefonnummern ohne Vorwahl sind Wiener Festnetz-Nummern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s