Traum und Wirklichkeit des Viktor O.

Ursprünglich veröffentlicht auf balkan stories:
Viktor Orban hat am Montag Ost-Mitteleuropa in einer Rede zur migrantenfreien Zone erklärt. Balkan Stories antwortet mit einem Offenen Brief. Lieber Puszta-Sultan, Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, Am Montag haben Sie in Budapest gesagt, Ost-Mitteleuropa sei „migrantenfreie Zone“ und nur Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Polen würden Widerstand gegen…

abschiebung eines aktiven helfers ist nur mehr eine frage von stunden.

Ursprünglich veröffentlicht auf bernhard jenny bloggt:
es ist eine unfassbare geschichte. und eine eilige dazu. das unfassbare: ein junger mann, der in den „zelten“ in der salzburger alpenstrasse als asylwerber lebt, einer, der in den letzten tagen und nächten auf dem salzburger hauptbahnhof tatkräftig mitgeholfen hat, in dem er die wichtigen informationen den…

Orbán zieht Internetsteuer vorerst zurück

Ursprünglich veröffentlicht auf Pusztaranger:
Viktor Orbán hat die Internetsteuer „in dieser Form“ vorerst zurückgezogen, die Organisatoren der Massenproteste laden für heute abend in Budapest zur Siegesfeier. Aber noch ist die Steuer nicht vom Tisch: Für Januar 2015 kündigte Orbán eine „Nationale Konsultation“ zur Internetsteuer an – seit 2010 werden so mit ungeheurem Kostenaufwand…

Rechtsextreme Journalistin zur Chefredakteurin der Staatsmedien ernannt

Ursprünglich veröffentlicht auf Pusztaranger:
Die rechtsextreme Journalistin Beatrix Siklósi, die 2004 aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen gefeuert wurde, weil sie den Holocaustleugner David Irving ins Programm eingeladen hatte, und die auf Facebook öffentlich Beiträge rechtsextremer Hetzportale postete, wurde von der staatlichen Medienholding MTVA zur  Chefredakteurin für „Religion, Nationalitäten, Auslandsungarn und besondere Projekte“ ernannt. Als…

Zwei Wiener Demo-Termine für Donnerstag früh: Ungarn-Soli, Ybbs- und Thayatalbahn

1) Internationale Solidarität mit Obdachlosen in Ungarn – Die Stadt gehört Allen! A Város Mindenkié! Kundgebung: Donnerstag, 13.2.2014, 9:30, 1010 Wien, Bankgasse Ecke Abraham-a-Santa-Clara-Gasse, ggü. Ungarische Botschaft (Bankgasse 4-6) Die Parlamentswahl in Ungarn im Jahr 2010 brachte einen erdrutschartigen Sieg des christlich-konservativen Wahlbündnisses und damit eine umfassende autoritäre und gesellschaftsdisziplinierende Wende in Ungarn: Die konstitutionelle […]

Militanter Neonazi in Ungarn zum Bürgermeister gewählt

Ursprünglich veröffentlicht auf Pusztaranger:
Der militante Neonazi László Toroczkai, Vorsitzender der rechtsextremen „Jugendbewegung der 64 Burgkomitate“ HVIM, hat mit 71,5% der Stimmen und einer Wahlbeteiligung von rund 37% die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Ásotthalom in Südungarn gewonnen. Der einzige andere Kandidat war der bisherige Fidesz-Bürgermeister. Ásotthalom ist mittlerweile die zwölfte Gemeinde mit Jobbik- bzw.…