Wie der Rechtsextremismus in unsere Köpfe kommt.

[Irgendwo Dazwischen]

Schon einmal gefragt, warum Menschen die keine Rechtsextremen sind, rechtsextrem sprechen und immer mehr Menschen sagen, ich bin ja kein Rassist, aber usw. oder einfach viele Sprachbilder der Rechtsextremen übernehmen? Gleichzeit schon mal gefragt, warum gerade die, die Rechtsextreme sind, kaum als das mehr bezeichnet werden, obwohl sie in den letzten Jahren faktisch weiter nach Rechts gerückt sind. Vorneweg hier geht es nicht darum einen Glossar von Kommunikationstechniken aufzustellen. Dazu ein andermal.

„Wir müssen besser kommunizieren“ ist die notorische Antwort am Wahlabend nach dem Rechtsruck. Dieser Satz ist so richtig wie er auch gleichsam platt und falsch ist, weil er meistens dort stehen bleibt und weil zumeist nicht gefragt wird, was die Rechtsextremen richtig machen, welche Wahrheiten sie ansprechen. Er ist auch falsch weil er von dem gemeinhin menschlichen, der Kommunikation an sich, und einer Kommunikationstechnik nicht scheiden kann. Mit Wahrheiten sind hier vor allem gesellschaftlich (sozial, ökonomisch, rassistisch) erzeugte Wahrheiten bzw…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.152 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s