Wenn das Bundesheer mal was für Kinder tut…

Offener Brief

Bezirksmuseum Mariahilf
Museumsleiter Prof. Dr. Erich Dimitz
Mollardgasse 8/Mezzanin
1060 Wien

An das

Heeresgeschichtliche Museum

Arsenal Objekt 1

1030 Wien

Betreff: Heeresgeschichtliches Museum
Eugens Kinderklub

Sehr geehrte Damen und Herren vom HGM!

Mich erreicht über die Schneckenpost eine sonderbare Einladung an Kinder ab 6 Jahren (!); siehe Anlage. Darin wird dazu aufgerufen, eine „Blutgräfin“ am 31.10.2015 mit Giftspritzen zu töten. Abgesehen von der Aufforderung zur Aggression gegenüber irgendwelchen Fantasiegestalten erscheint mir dieses Projekt nun irgendwie – ich muss es einfach so sagen – vertrottelt! Ich werde die Einladung daher auch h.o. im Museum sicherlich nicht auflegen!

1. Was sollen die Kinder daraus lernen? Gibt es in Ihrem Museum nicht Interessanteres (e.g. Modellbau) was wer den Kindern beibringen könnte?!

2. Der Eugen als Nachfolger des „Prinzen Eugen“ ist da schon auch eine besonders dumme/zynische Erfindung: Sind Sie sich eigentlich bewusst, dass der kleine Prinz Eugen von seinen Eltern ständig zum Ficken (!) vermietet wurde – was möglicherweise ein Grund für seine Klein­wüchsig­keit war, anlässlich derer er nie zum Militär durfte? Danach war er halt ein „Warlord“, der sich sein Geld aus der neu belagerten Stadt Belgrad zurückholte.

3. Ist das eine geeignete Identifika­tionfigur für Kinder?

Meine kollegiale Bitte an Sie wäre, diese Einladung zurück zu ziehen/nicht mehr zu verbreiten…

MfG

Prof. Dr. Erich Dimitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s